ISS Workshop Smart Services

Einladung zum ISS Workshop Smart Services am 21. und 22. Mai 2019
in Kooperation mit SPECTARIS in Berlin

Termine

ISS Workshop - Smart Services -Spectaris
anmelden pdf anfragen

21. und 22. Mai 2019, Berlin, SPECTARIS-Geschäftsstelle

Mit Smart Services die Zukunft gestalten – digitale Geschäftsmodelle entwickeln und einführen

Die Teilnehmer erarbeiten sich eine systematische Vorgehensweise zur Entwicklung von „Smart Services“, mit dem Ziel die Customer Experience zu steigern, die
Vertrauen aufbaut und Loyalität schafft. Bei B2B stehen der Geschäftserfolg des Kunden sowie Wachstum und Markterfolg des eigenen Unternehmens im  Mittelpunkt.

Was erwartet Sie?

Beispiele innovativer, digitaler, datenbasierte Geschäftsmodelle, wie zum Beispiel Abo- und Subskriptions-Modelle oder Pay per Use; Hintergründe für digitale Ökosysteme und den Trend zu Plattformen. Digitale Angebote, die kontinuierliche Einnahmen für den Anbieter bringen sollen, müssen messbaren Nutzen für den Kunden bieten. Das sind dann die Smart Services.

Wie entwickelt man neue, digitale Geschäftsmodelle? Wie kann dieser Prozess wirtschaftlich für Kunden und das eigene Unternehmen gestaltet werden? „Kill your own Company“ Ist nicht der einzige Weg! Gleichwohl ist es hilfreich in dem Prozess auch mal das eigene bestehende Geschäftsmodell komplett infrage zu stellen. Allerdings, nicht immer ist Disruption der beste Weg – auch Evolution führt zum Erfolg! Nur zu Beginn eines Prozesses ist noch nicht immer klar welcher Weg letztlich zum Ziel führt.

Der Workshop zeigt
- den Unterschied auf, wie Smart Services sich von Industrie 4.0 unterscheiden und für das eigene Unternehmen entwickelt werden
- Grundlagen und Voraussetzungen von datenbasierten Lösungen für Anbieter und Kunden
- Wege, um wachsende Komplexität zu beherrschen und in einer VUCA(1) World zu bestehen, zu wachsen.

Der Begriff VUCA kennzeichnet das seit einiger Zeit unser Business beherrschende Paradigma eines volatilen, unbestimmten, komplexen und mehrdeutigen Umfelds, in dem Entscheidungen zu fällen sind. An Beispielen wird gezeigt, wie es anderen gelungen ist, sich digital aufzustellen, großen, wie kleineren Unternehmen.

Details zum Ablauf

Unsere Themen: 21.Mai 2019
10.00 Uhr: Begrüßung, Vorstellungsrunde, Einführung in Thema und Arbeitsweise

I. BLOCK
10.30 Uhr: Herausforderungen im digitalen, internationalen Umfeld
- Kunde im Fokus - Mehrwert schaffen
- Neue Technologien - digital und bequem
- I 4.0, IOT, IIOT, Plattform, C 4.0/Smart Services neue Technologien verstehen und gezielt nutzen
11.30 Uhr: Pause

II. BLOCK
11.45 Uhr: Servitization - Nutzen statt besitzen
- Entwicklung eines Service Business Models
- Auswertung, Vorstellung und Diskussion
12.45 Uhr: Smart Services - digitale und datenbasierte Beispiele aus der Praxis
- Konzerne
- Mittelstand
- Start-Up
13.15 Uhr: Mittag

III. BLOCK
14.00 Uhr: Neue Wege im eigenen Unternehmen
- Kill your own company
- Informationen und Übungen zu weiteren agilen Methoden für Wachstum, digital und international
15.30 Uhr: Schlussfolgerungen Tag 1 - Ziele Tag 2
16.00 Uhr: Ende Tag 1

Unsere Themen: 22.Mai 2019

IV. BLOCK
09:00 Uhr: Das eigene „Smart Service Business Model“
- Ausgangspunkt und Vorgehensweise
- Rollen und Partner im Öko-System
- Kundennutzen und Wertschöpfung
10:00 Uhr: Fine-tuning und next steps
10.30 Uhr: Pause

V. BLOCK
11.00 Uhr: Vom Businessmodel zum Pricing
- Kernelemente digitaler, datenbasierter Businessmodelle, Erwartungen der Partner
- Preismodelle, Vorteile und Risiken
- Co-Creation in Pilot und Betrieb (B2B vs B2C)
12.00 Uhr: Mittag
13.00 Uhr: Auswahl des Preismodels
- Ermittlung des finanziellen Nutzens für Kunde und Anbieter
- Preisfindung – value based
- Management verschiedener Preismodelle
14:00 Uhr: Pause

VI. BLOCK
14:30 Uhr: Management und Vertrieb von Smart Services (Co-Creation und Change Management)
- Organisation, Verantwortung und Kultur
- Treiberfunktion, Entwicklung und Vermarktung
- Einbindung und Mitnehmen von Mitarbeitern und Kunden
15:00 Uhr: Empfehlungen und Next Steps, Abschluss

15:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

Das gemeinsame Arbeiten in Workshops

Im Workshop werden die Teilnehmer selbst Smarte Lösungen erarbeiten, Services für eine digitale Welt. Diese Erfahrung werden Sie hinterher Schritt für Schritt im eigenen Unternehmen nutzen können. So werden aus Herstellern Dienstleister – das ist Servitization, ein Business, das zu kontinuierlichen Einnahmen führt. Denken Sie an den Trend zur Mobilität und das abnehmende Interesse am Besitz eines Autos. Nutzen statt besitzen ist die Devise. Aktuelles Beispiel: Daimler und BMW mit der Mobilitäts-Plattform „Share Now“. Nach Telekommunikation und Handel ist es jetzt die Autoindustrie, die ihre Geschäftsmodelle umstellen muss.

Trainer/ Referenten

Die ISS befasst sich seit über 10 Jahren mit digitalen Transformationsprojekten Michael René Weber und Hans Walter Fuchs haben langjährige Berufs- und Beratungserfahrung in B2B Unternehmen. Sie entwickeln Strategien und Konzepte für digitale Lösungen und begleiten die Umsetzung und Vermarktung internationaler Geschäftsmodelle, die den Nutzen des Kunden genauso im Fokus haben wie den eigenen Geschäftserfolg.

Information und Anmeldung

ISS International Business School of Service Management

Dorotheenstraße 29 a
22301 Hamburg

Fon: +49 40 53 69 91-55
Fax: +49 40 53 69 91-66
contact@iss-hamburg.de